ᐅ Welcher Monitor mit HDMI 2.1 für Gaming

Monitor mit HDMI 2.1

Monitore mit HDMI sind nichts Neues, sondern gibt es schon eine Weile, aber sie haben in den letzten Jahren verschiedene Änderungen durchgemacht. Heute haben wir Monitore mit HDMI 2.1 in hoher Bildqualität. HDMI 2.1-Monitore verfügen über neue Funktionen, die Monitore mit HDMI 2.0 oder ältere Generationen nicht haben. Diese Funktionen ergeben jedoch nur für Nutzer werden Sinn, die spezielle Anforderungen haben z.B. Gamer. Während HDMI 2.0 schon sehr gut funktioniert ist, bietet die 2.1-Version eine bessere Bildqualität und weitere Vorteile.

 

Die besten Monitore mit HDMI 2.1 für Gaming

Asus VG28UQL1A, 28 Zoll, 4K (3840 x 2160p)

Asus TUF ist eine Produktlinie, welche speziell für Gaming konzipiert wurde. Der Asus VG28UQL1A ist einer der neueren Monitore dieser Reihe und kommt mit einem HDMI 2.1 Anschluss und einem großartigen Display und Design. Er ist einer der besten 4K-Gaming-Monitor mit HDMI 2.1 und wird dich begeistern.

Er besticht durch ein 28 Zoll großes Display mit einer 4K UHD-Auflösung von 3840 x 2160p und einem schnellen IPS-Panel. Egal, ob du spielst, ein Video schaust oder Bilder bearbeitest, die Qualität ist sehr gut.

Der Bildschirm verfügt über die VESA DisplayHDR 400-Zertifizierung, was bedeutet, dass du eine Spitzenhelligkeit von 450nits mit einem guten Kontrastverhältnis und einer hohen Farbgenauigkeit. Jedes Pixel leuchtet eigenständig, sodass du das hellste Bild, schöne Farben und eine große Farbraumabdeckung erhältst. Die Farben, die dieser Monitor anzeigt, sind daher sehr nah an der Realität

In puncto Leistung bietet dir der Asus VG28UQL1A eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und eine Reaktionszeit von 1 ms (GtG). Kein Input Lag oder Ghosting mehr, wenn du schnelle Actionszenen spielst. Apropos schnelle Actionszenen: Der Bildschirm unterstützt auch Nvidia G-SYNC und AMD FreeSync Premium, was für PC-Gamer von Vorteil ist. Das verhindert „Screen Tearing“ und bietet dir ein unverfälschtes Spielerlebnis.

Für PS5- und Xbox Series X-Nutzer ist dieser Gaming-Monitor mit einem HDMI 2.1-Anschluss ausgestattet, der eine native 4K 120FPS-Ausgabe ohne Chroma Subsampling ermöglicht. Das bedeutet, dass du die ursprüngliche Bildqualität erhältst, ohne dass Farbe, Helligkeit und Tiefe des Bildes komprimiert werden.

Neben dem HDMI 2.1-Anschluss gibt es auch einen HDMI 2.0-Anschluss, DisplayPort 1.4, die neueste Version von DisplayPort, einen USB 3.1-Hub, einen USB 3.0-Anschluss und einen Kopfhöreranschluss. Das Beste daran ist, dass das HDMI-Kabel, das DisplayPort-Kabel und das USB-Kabel ebenfalls in der Verpackung enthalten sind.

Ein voll verstellbarer, ergonomischer Standfuß, zwei eingebaute 2w-Lautsprecher, ein tolles Design und ein entspiegeltes Display mit dünnem Rahmen sind weitere Merkmale, die den Asus VG28UQL1A zum besten HDMI 2.1 Gaming-Monitor mit 4K-Auflösung machen.

Pro

  • HDR und sehr hohe Helligkeit
  • Sehr gut für Gaming geeignet (VRR und niedrige Reaktionszeit)
  • Antireflexionsschirm
  • Tollen Design
  • Gute Features wie z.B. Lautsprecher und viele Anschlussmöglichkeiten

Contra

  • USB-Port etwas schwer erreichbar

 

Gigabyte M32U, 32 Zoll, 4K (3840 x 2160p)

Wenn du gerne auf einem großen Monitor spielst, ist der Gigabyte M32U genau das Richtige für dich. Er verfügt über eine Menge toller Funktionen, die ihn zu einem guten und preiswerten HDMI 2.1-Monitor machen.

Was das Display angeht, so haben wir es mit einem riesigen 32 Zoll Display mit 4K UHD 3840 x 2160p Auflösung zu tun, IPS-Panel ausgestattet ist. Neben der Farbgenauigkeit und den Blickwinkeln profitierst du auch von einer 4x schnelleren Reaktionszeit im Vergleich zu herkömmlichen IPS-Panels. Mit einer Reaktionszeit von 1 ms und einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz ist der Monitor perfekt für alle Arten von Spielen geeignet.

Der Bildschirm arbeitet mit 10-Bit-Farben, was zu gleichmäßigen Farbverläufen führt, ohne dass die Pixel herausstechen. Außerdem ist das Display DisplayHDR 400-zertifiziert und du kannst dich auf eine helle, lebendige Wiedergabe mit einem großartigen Kontrastverhältnis freuen. Mit über 100% sRGB-Farbraumabdeckung sind die Farben auf diesem HDMI 2.1-Monitor absolut atemberaubend.

Für alle, die mehr als ein Gerät gleichzeitig steuern wollen, gibt es im Gigabyte M32U einen KVM Switch, der das sehr viel einfacher macht. Du kannst zu einem anderen Gerät Computer, Laptop oder Konsole wechseln und es mit denselben Eingabegeräten steuern, ohne dass du die Kabel umstecken musst. Diese Funktion ist eine große Erleichterung für alle, die mehrere Geräte mit demselben Monitor verwenden.

Was die Anschlussmöglichkeiten angeht, haben wir zweimal HDMI 2.1, einmal DisplayPort, einmal USB Typ-C, zweimal USB 3.0 und einmal USB Typ-B. Alle diese Kabel sind im Lieferumfang enthalten. Er ist außerdem mit einer 100 x 100 mm VESA-Wandhalterung kompatibel, aber der mitgelieferte Standfuß ist vollständig verstellbar.

Der Gigabyte M32U ist ein voll ausgestatteter Gaming-Monitor, der dir ein großartiges Display mit schönen, leuchtenden Farben, einen KVM-Switch und die neuesten Anschlussmöglichkeiten wie HDMI 2.1 und DisplayPort 1.4 bietet. Wenn du auf der Suche nach dem besten HDMI 2.1-Gaming-Monitor mit einem 32-Zoll-Display und 4K-Auflösung bist, dann ist der Gigabyte M32U eine gute Option.

Pro

  • Großer sehr gut Bildschirm
  • Niedrigste Reaktionszeit im Vergleich
  • KVM-Switch für schnelles Umschalten zwischen Geräten

Contra

  • Funktioniert nicht ohne Einschränkungen mit Apple-Geräten

 

Acer Nitro XV282KKV, 28 Zoll, 4K (3840 x 2160p)

Der Acer Nitro XV282KKV ist definitiv ein Monitor der Spitzenklasse. Zusätzlich zu den verbesserten grafischen Fähigkeiten von PCs und Konsolen begeistert die Kombination aus 4K-Auflösung und hoher Bildwiederholrate.

Der Monitor verfügt über ein 28 Zoll Panel mit UHD-Auflösung (3840 x 2160). AMD FreeSync minimiert die Latenzzeit und verhindert Screen Tearing. Außerdem unterstützt der Monitor die PS5 und Xbox Series X mit 4K-Auflösungen und 120Hz Bildwiederholfrequenz oder am Computer bis zu 144Hz.

Der Acer Nitro XV282KKV verwendet ein IPS-Panel. Obwohl es nicht im Low-Blue-Light-Bildmodus verwendet wird, strahlt dieses neue Panel weniger schädliches Low-Blue-Licht aus. Darüber hinaus verfügt das Panel über die üblichen IPS-Qualitäten, wie z. B. einen weiten Betrachtungswinkel von 178° und eine genaue, konsistente und satte Farbwiedergabe.

Er unterstützt sRGB  mit einstellbarer Helligkeit, wenn du den nativen sRGB-Farbraum von 120% einschränken möchtest. Mit einem geringen Input Lag von nur 4 ms wirst du auf dem Acer XV282KKV Monitor keine Verzögerungen bemerken oder spüren. Außerdem hat er eine schnelle GtG-Pixelreaktionszeit von 1 ms, die dafür sorgt, dass bei sich schnell bewegenden Objekten kein sichtbares Blurring auftritt.

Der Monitorständer bietet volle ergonomische Unterstützung mit bis zu 130 mm Höhenverstellung und ist kompatibel mit einer 100 x 100 mm VESA-Halterung. Er verfügt über zwei HDMI 2.1-Anschlüsse, DisplayPort 1.4 mit DSC, USB-C, einen USB 3.0-Hub, einen Kopfhöreranschluss, zwei integrierte 2W-Lautsprecher und einen KVM-Switch. Die notwendigen Kabel befinden sich im Lieferumfang.

Pro

  • 144 Hz und HDR
  • Sehr gute Farbabdeckung mit 120% sRGB
  • Schnelle Reaktionszeit
  • Viele Features und Zubehört wie z.B. Lautsprecher, VESA-Halterung

Contra

  • Hoher Preis

 

Was bringt ein Monitor mit HDMI 2.1 für Gaming?

Ein HDMI 2.1-Monitor ist ein spezieller Monitortyp, der vor allem für Gamer gedacht ist, die High-End-Sound und (U)HD-Bilder genießen möchten. Die Bezeichnung HDMI steht für High Definition Multimedia Interface. Diese Technologie wurde erstmals 2002 auf den Markt gebracht, und seither hat sich der Standard immer weiter. Diese Neuerungen haben HDMI-Bildschirme mit hohen Bildwiederholraten und höheren Bildauflösungen möglich gemacht, sowie die Audioausgabe verbessert.

Nicht alle Monitore sind gleich, denn in bestimmten Aspekten sind manche einfach besser als andere. Der große Vorteil von HDMI 2.1-Monitoren ist ihre Fähigkeit, 4K@120 Hz zu verarbeiten, oft über eine HDMI-Verbindung. Das bedeutet, dass du diese Monitore sowohl für Next-Gen-Konsolen als auch für PCs verwenden kannst. Während die meisten Inhalte auf 4K@60 Hz beschränkt sind, unterstützt HDMI 2.1 Videos mit bis zu 48 Gbps. Außerdem unterstützt HDMI 2.1 höhere Bildraten, Auflösungen und Farbtiefen als der alte Standard.

Vor allem Konsolenspieler profitieren von diesen Monitoren, da sie die Leistung der Next-Gen-Konsolen erleben können, ohne einen der besten Fernseher für PlayStation 5 oder einen der besten Fernseher für Xbox Series X kaufen zu müssen. Viele Top-Monitore für die PS5, Nintendo Switch und die besten Monitore für die Xbox Series X sind mit HDMI 2.1 ausgestattet, aber es gibt auch viele Alternativen, mit denen du trotzdem ein gutes Spielerlebnis hast.

 

Was ist bedeutet HDMI 2.1?

HDMI 2.1 wurde am 28. November 2017 offiziell eingeführt und ist der bisher größte Fortschritt für die HDMI. Die massiv erhöhte maximale Datenrate von 48 Gbit/s eröffnet das Potenzial für eine außergewöhnliche Bild- und Tonqualität sowie für innovative neue Funktionen.

Leider ist es aber auch die bei weitem komplizierteste HDMI-Generation, die es bisher gab. Das liegt zum einen daran, dass einige HDMI 2.1-Funktionen von Displays vorweggenommen wurden, bevor sie vollständig ratifiziert waren, und zum anderen daran, dass HDMI-Geräte mit sehr unterschiedlichen Spezifikationen als HDMI 2.1 bezeichnet werden können.

HDMI 2.1 unterstützt nicht nur 4K-Bilder mit Bildwechselfrequenzen von bis zu 120 Hz, sondern kann auch Videoauflösungen von bis zu 10K bei niedrigeren Bildwechselfrequenzen (einschließlich 8K bei 60 Hz) wiedergeben und ebnet damit den Weg für die nächste Generation von Fernsehern mit 8K-Auflösung.

HDMI 2.1 führt einige wichtige Gaming-Funktionen ein, auf die wir im nächsten Abschnitt näher eingehen werden.

 

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Beim Kauf eines neuen HDMI 2.1 Monitors gibt es viele Aspekte zu beachten. Die neuesten HDMI-Versionen unterstützen auch fortschrittliche Gaming-Funktionen wie ALLM (Auto Low Latency Mode), die Verzögerungen reduzieren und ein ruckelfreies Gameplay ermöglichen. Wenn du einen HDMI 2.1 Monitor kaufst, solltest du auf die Funktionen eARC und ALLM achten. Mit diesen beiden Funktionen kannst du ein qualitativ besseres Spielerlebnis genießen.

Auflösung

Der erste Schritt beim Kauf eines HDMI 2.1 Monitors besteht darin, die Auflösung und die Bildwiederholfrequenz zu bestimmen, die du beim Gaming brauchst. Dies ist entscheidend für ein optimales Erlebnis beim zocken.

Bildwiederholfrequenz

Ein 4K-Monitor mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz kann zum Beispiel ein genauso detailreiches Bild liefern wie ein 8K-Monitor. Außerdem unterstützt HDMI 2.1 eine höhere Bandbreite als HDMI 2.0, sodass du schärfere, klare Bilder erwarten kannst.
ALLMeARC und andere Funktionen.

Auto Low Latency Mode (ALLM)

Moderne Fernsehgeräte haben in der Regel einen Modus, der die Bildnachbearbeitung deaktiviert, wodurch das Bild weicher wird und sich seine Qualität verbessert. Filme sehen dadurch zwar besser aus, aber in Spielen, in denen eine sofortige Reaktion der Gamer wichtig ist, ist das nur hinderlich.

enhanced Audio Return Channel (eARC)

Einfach ausgedrückt ist der Audio-Rückkanal der Audioausgang von einem Fernsehgerät zu einem Receiver oder einer Soundbar über HDMI. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung von ARC und ermöglicht daher einer noch höherwertige Soundqualität.

Variable Refresh Rate (VRR)

Wenn die Bildwiederholfrequenz einer Spielkonsole oder eines Computers nicht mit der Bildwiederholfrequenz des Monitors übereinstimmt, kommt es zum sogenannten Teasing, das Bild „stottert“. Im Grunde siehst du nur einen Teil eines neuen Bildes. Das passiert, weil die Hardware aufgrund mangelnder Leistung keine stabile Bildrate liefern kann.

VRR verringert nicht nur das Stottern, sondern hilft auch, die Unterschiede zwischen PC- und Konsolenspielen zu verringern. Letztendlich ist VRR für Gamer unverzichtbar und sorgt für ein gelungenes Spielerlebnis.

Dynamic HDR

Wenn du einen neuen Monitor kaufst, solltest du den Dynamic HDR-Modus in Betracht ziehen, mit dem du HDR-Inhalte mit noch mehr Details betrachten kannst. HDR ermöglicht es Fernsehern und Monitoren, den Helligkeitsbereich von Videos Bild für Bild zu analysieren, macht dunkle Bereiche eines Bildes dunkler und hellere Bereiche heller. Dadurch wirkt das Bild realistischer. Dynamisches HDR zeichnet sich dadurch aus, dass die für die korrekte Darstellung der Inhalte erforderlichen Metadaten für jedes Bild übertragen werden.

Dynamic HDR gehört zwar nicht zur Standardausstattung von HDMI 2.1, aber du kannst jederzeit ein Modell kaufen, das über diese Spezifikationen verfügt. In der Regel ist diese Funktion nur bei höherwertigen Modellen verfügbar.

Quick Frame Transport (QFT)

Diese Technologie reduziert die Verzögerung der eingehenden Daten durch Optimierung der Datenübertragung über das Kabel. Anders gesagt, verkürzt es die Zeit, die ein Signal für den Weg von der Quelle zum Empfänger benötigt.

Quick Media Switching (QMS)

Kann als schnelles Umschalten zwischen Signalquellen übersetzt werden. Wenn Sie zwischen den Eingängen wechseln oder die Bildausgabeeinstellungen an der Quelle ändern, wird zwangsläufig einige Sekunden lang ein schwarzer Bildschirm angezeigt, bis sich das Fernsehgerät an die neuen Einstellungen angepasst hat. Mit dieser Technik sollten Verzögerungen der Vergangenheit angehören.

Anschlüsse

Ein weiterer Punkt, den du beim Kauf eines HDMI 2.1 Monitors für Gaming beachten musst, sind die Anschlussmöglichkeiten. Wenn du andere Geräte an den Monitor anschließen möchtest, solltest du nach einer Option mit mehreren Anschlüssen suchen. Du kannst auch einen Monitor mit WLAN oder Bluetooth wählen. Er sollte sowohl über HDMI 2.1 als auch über andere USB-Anschlüsse verfügen. Auch wenn du mehr als einen Monitor anschließen möchtest oder du das Bild von einem anderen Monitor duplizieren willst, ist es wichtig, dass dafür genug Anschlüsse vorhanden sind.

 

Fazit

Wie du siehst, verfügen HDMI 2.1 Monitore über hochwertige Displays für eine perfekte Bilddarstellung und funktionieren gut beim Gaming mit Spielekonsolen der neuesten Generation. Wenn du ultimatives Gameplay genießen willst, solltest du einen der neuen Monitore in Betracht ziehen um beeindruckende Bildqualität zu sehen.

Der Preis eines HDMI 2.1 Monitors variiert, aber für Gamer lohnt er sich auf jeden Fall. Derzeit stellen nur wenige Marken HDMI 2.1 Monitore her, aber die Tendenz ist eindeutig steigend. Es gibt auch nur wenige Modelle auf dem Markt, und viele von ihnen sind teuer. Wenn dein Budget es dir nicht erlaubt, viel auszugeben, kannst du auch einen günstigen HDMI 2.1 Monitor kaufen.

Ist dir dagegen nicht wichtig, dass es die neuste HDMI-Version ist und möchtest du den Monitor auch unterwegs nutzen, solltest du dir Mini Monitore mit HDMI anschauen.

Weiterführende Links:

ᐅ Capture Card Switch: Was gibt es zu beachten?

Symbolbild für Nintendo Switch Capture Card

Habt ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt, eure Spiele von Spielkonsolen wie der Nintendo Switch aufzunehmen und auf YouTube hochzuladen? Um dies zu tun, braucht ihr eine Capture Card. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das speziell dafür konzipiert und entwickelt wurde, das Videosignal, dass ihr auf eurem Bildschirm seht abzugreifen und gleichzeitig zu speichern. In diesem Artikel werde ich euch erklären, wie ihr mithilfe einer HDMI Capture Card eure Gamingsessions mit eurer Nintendo Switch aufzeichnen könnt.

 

Was ist eine Capture Card?

Bevor wir uns die Funktionsweise näher anschauen, müssen wir kurz darüber sprechen, was eine HDMI Capture Card eigentlich ist. Es handelt sich um ein Gerät, das Videosignal in eine Datei umleitet, um sie online zu teilen und zu streamen. Mit anderen Worten, sie hilft euch, Spiele von eurer Konsole aufzunehmen und zu streamen. Dabei ist die Capture Card ein zusätzliches Gerät, mit dem ihr eure Spiele auf mit der Nintendo Switch aufzeichnen oder streamen könnt. Die Switch kann zwar Videos aufzeichnen, sie sind aber nur maximal 30 Sekunden lang und eigenen sich daher nicht zum Streamen oder für YouTube.

Außerdem können die Aufnahmen auch nur mit anderen Switch-Besitzern geteilt werden. Mit einer Capture Card werden diese Einschränkungen umgangen, sodass du viel mehr Kontrolle über deine Aufnahmen hast. Du kannst lange Abschnitte des Spiels aufzeichnen oder sogar live auf Twitch streamen. Dies hat seinen Preis, aber ist ein unverzichtbares Mittel für jeden Nintendo Switch-Spieler, der sein Gameplay mit der Welt teilen möchte.

 

Wie funktionieren Capture Cards?

In der Regel müsst ihr ein HDMI Kabel an die HDMI Capture Card und dann an den Fernseher/Monitor anschließen. Die Karte fungiert dann als Vermittler zwischen eurer Switch / PS5 / Computer und eurem Anzeigegerät. Dazu hat die Capture Card einen HDMI-Eingang und einen HDMI-Ausgang. Einige Karten zeichnen den Stream direkt auf oder leiten ihn auf Wunsch nur weiter.

Capture Cards funktionieren, indem sie Video- und Audiosignale von eurer Switch über den HDMI-Port aufnehmen. Bei einer Nintendo Switch werden Video- und Audiosignale des Spiels von der Capture Card erfasst und aufgezeichnet. Zur Verarbeitung erfolgt eine Übertragung an einen PC. Wenn ihr eure Switch aufzeichnen möchtet, werden die Spiele auf der Festplatte deines Computers gespeichert, sodass du später auf die Videodateien zugreifen könnt.

Wenn du eine Capture Card für die Switch verwendest, musst du nicht mehr die integrierte Aufnahmefunktion verwenden. Du benutzt die Switch ganz normal zum Spielen und die Capture Card und dein Computer nehmen das Gameplay auf. Wenn du möchtest, kannst du aber gleichzeitig noch die normale Aufnahmefunktion der Switch verwenden.

 

Braucht ihr eine Capture Card für die Switch?

Eine Capture Card für die Switch ist keine grundlegende Voraussetzung, um Spiele auf der Switch zu spielen. Wie bereits erwähnt ist die integrierte Aufnahmefunktion aber nur für kurze Abschnitte gedacht. Daher ist sie nicht wirklich praktisch in ihrer Benutzung.

Ein weiterer Bonuspunkt ist, dass du dein Spiel aufzeichnen kannst, ohne dass es zu Verzögerungen (Latenz) kommmt. Das liegt an der Hardware, die in einer Capture Card verbaut ist. Zudem können Capture Cards euer Gameplay live auf Websites wie Twitch oder YouTube streamen. So kannst du dein Gameplay mit der ganzen Welt teilen.

Und schließlich können Capture Cards mit der Switch verwendet werden, um Montagen oder Highlights deiner besten Spielmomente zu erstellen. Es macht Spaß, mit den Karten die schönsten Spielmomente noch einmal zu erleben oder diese mit Freunden zu teilen.

Im Folgenden sehen wir uns an, auf was du beim Kauf von Capture Cards für die Switch achten musst.

 

Worauf sollte beim Kauf einer Capture Card geachtet werden?

Als Erstes solltet du dich fragen, welche Art von Videos du erstellen möchtest? Einige Capture Cards eignen sich hervorragend für die Aufzeichnung hochauflösender Videos, während andere in erster Linie für stundenlanges Videostreaming konzipiert sind. Wenn du Spiele in hoher Auflösung streamen möchtest, solltest du eine Capture Cards verwenden, welche 1080p oder sogar 4K abgreifen kann.

Einige HDMI Capture Cards ermöglichen zwar die Aufnahme von hochauflösenden Videos für die spätere Bearbeitung, sind aber nicht in der Lage, in 1080p zu streamen, was die höchste unterstützte Auflösung der Nintendo Switch ist. Sofern du also nicht vorhast, mit anderen Konsolen wie der PS5 oder der XBOX Series X mit einer höheren Auflösung als 1080p zu verwenden, ist eine Capture Card mit einem Output von 1080p ausreichend. Solange deine Capture Card Switch eine Auflösung von 1080p bei 60 Bildern/sek hat, sollten keine Probleme auftreten.

Ein weiterer Punkt, den du beachten solltet, ist die Kompatibilität mit eurer Nintendo Switch. So muss sichergestellt sein, dass die Karte mit der Switch funktioniert und deine Spiele ohne Probleme aufnimmt.

Es gibt verschiedene Varianten von Capture Cards, daher ist der Preis einer der wichtigsten Punkte, den du berücksichtigen solltet. Wenn du mit deiner Nintendo Switch-Spiele nicht regelmäßig streamen möchtest oder du dir noch nicht sicher bist, ob du eine Capture Card braucht, sollte eine günstige Karte erstmal ausreichen.

Die Kosten für Capture Cards sind je nach Hersteller und Ausstattung unterschiedlich. Wenn es um HDMI Capture Cards für die Switch geht, bieten teure Geräte in der Regel eine hohe Videoqualität. Positiv hervorzuheben ist hier der Hersteller Elgato, welcher mit seiner Qualität überzeugt. Viele der bekannten Twitch-Streamer benutzen Produkte von Elgato.

 

Fazit

Wenn du nur Nintendo Switch-Spiele aufnehmen möchtest, musst du nicht unbedingt dein Geld für eine professionelle Lösung ausgeben. Wenn du hingegen hohen Wert auf qualitative Aufnahmen oder sogar Gameplay von einer neueren Konsole aufnehmen willst, solltest du einplanen, mehr Geld ausgeben. Gleiches gilt, wenn du planst, einen YouTube-Kanal zu betreiben oder auf Twitch zu streamen. Zum Glück kann die Nintendo Switch nur Videos mit bis zu 1080p erstellen, sodass es nicht nötig ist, eine Capture Card Switch mit 4K-Funktionen zu kaufen.

Weiterführende Links: